Art meets Art: fagott+

Duo Fagoettlich

fagott+ ist ein Veranstaltungsformat der Galerie1214, eine Folge von kammermusikalischen Vignetten. Federführend fürs musikalische Programm ist die Fagottistin und Orchestermusikerin Ulrike Buhlmann, zugleich Initiatorin und Mitglied mehrerer internationaler Ensembles.

In Zeiten der scheinbaren Allverfügbarkeit von Bildern und Musik möchten wir Gelegenheit geben, pointiert zu sehen, fokussiert zu hören: statt sich im Bekannten zu zerstreuen, Werke wirken lassen; vielleicht von Ungewohntem angeregt werden!

Der musikalische Teil umfasst jeweils ca. 20-30 Minuten und wird umrahmt von einer kurzen Werkseinführung und Stichworten zu den Interpreten. Willkommen ist zum Ausklang der Austausch zwischen Publikum und Musikerinnen im Gespräch!

Den Anfang macht das Ensemble Duo Fagöttlich am 23. Februar (19:00 Uhr) mit je einer Sonate von Joseph de Boismortier (1689-1755) und von Eugène Bozza (1905-1991). Im 2. Quartal folgt das Duo Concertante (vorauss. 1. Juni) in der Kombination Oboe und Fagott und präsentiert wiederum zwei 'zeitversetzte' Kompositionen: eine Barocksonate, diesmal des Komponisten Johann David Heinichen (1683 - 1729) sowie eine moderne Komposition von André Jolivet (1905-1974).

Die Aufführungen im 2. Halbjahr sind mit einer sogen. Trio d’anches-Besetzung geplant, die die drei Rohrblatt-Instrumente Oboe, Flöte und Klarinette vereint.

Die Galerie1214 stellt den Raum und übernimmt die Unkosten der Musikerinnen. Der Besuch ist für das Publikum kostenlos, wir erbitten eine Spende zugunsten einer Berliner NPO.